Skip to main content

RusVPN

(4.5 / 5 bei 35 Stimmen)

Alle (3) anzeigen Preisvergleich

2,99 €

Pro Monat bei 3 Jahres Abo
Zum Anbieter

4,99 €

Pro Monat bei 1 Jahres Abo
Zum Anbieter

9,90 €

Pro Monat
Zum Anbieter

Gesamtbewertung

85.2%

"RusVPN bietet gute bis sehr gute VPN-Verbindungen."

Geschwindigkeit
91%
Sehr gut
Unterstützte Services
88%
Gut
Unterstützte Geräte
79%
Gut
Sicherheit
84%
Gut
Benutzerfreundlichkeit
84%
Gut

RusVPN Erfahrung

Übersicht

Der Anbieter RusVPN gehört zur Iron Media Group Ltd, die ihren Firmensitz auf der Insel Dominica hat. Das Unternehmen unterliegt der formaljuristischen Gesetzgebungen des Commonwealth of Dominica, wobei sich der Verrechnungsstandort in den USA befindet.
Der Name des VPN-Anbieters bildet eine Abkürzung, die sich aus Reliable, Unlimited und Secure zusammensetzt. Das VPN verspricht somit bereits in seiner Bezeichnung einen verlässlichen, unlimitierten und sicheren Internetzugang. Zusätzlich behauptet der Anbieter, die schnellste VPN-Verbindung und Streaming-Geschwindigkeit, das beste Preis-Leistungs-Verhältnis und eine vielseitige Unterstützung verschiedener Geräte zur Verfügung zu stellen.

Insgesamt bietet das VPN gute Geschwindigkeiten und unterstützt Torrents sowie Streaming. Du kannst den Anbieter außerdem über Erweiterungen für Firefox und Google Chrome testen und das VPN kostenlos verwenden. So siehst Du bereits vor Abschluss eines Abonnements, wie das VPN Deine IP verschleiern kann und kannst das VPN etwa kostenlos mit Deinem Android verbinden.
Nachfolgend findest Du alle relevanten Informationen zu RusVPN sowie die Vor- und Nachteile des VPN-Dienstes.

Logging

Wenn Du ein Konto bei RusVPN erstellst, musst Du eine gültige E-Mail-Adresse sowie ein Passwort angeben. Der VPN-Anbieter ermittelt sonst zwar keine Informationen, erhält aber über Deine Zahlungsmethode Zugriff auf weitere persönliche Daten.
Das VPN reagiert allerdings nicht auf Auskunftsersuche und gibt Deine persönlichen Daten nicht an Dritte weiter. Es besteht kein Grund für den Anbieter, Deine Daten zu speichern oder zu verarbeiten. Da das Unternehmen zurzeit noch recht wenige Nutzer besitzt, ist es zudem kaum durch überstaatliche Anstrengungen betroffen. Somit kannst Du Dir sicher sein, dass Deine Daten sichern sind und nicht durch das VPN an Behörden weitergegeben werden.
Wenn Du den VPN-Anbieter zuerst kennenlernen möchtest, kannst Du das VPN außerdem kostenlos testen. So erhältst Du die Möglichkeit, Dir eine eigene Meinung über das Unternehmen zu bilden.

Geschwindigkeit

Der Geschwindigkeitstest des VPN ergab, dass das Netzwerk anscheinend keiner großen Auslastung unterliegt. Als Nutzer profitierst Du somit von schnellen VPN-Verbindungen, die gute bis manchmal sogar sehr gute Geschwindigkeiten aufweisen.
Sollte die Nutzeranzahl im Netzwerk allerdings stark anwachsen, könnte es zu einer höheren Belastung der einzelnen Server und folglich zu langsameren Geschwindigkeiten kommen. Diesem Problem kannst Du allerdings aus dem Weg gehen, indem Du einfach den Server wechselst. RusVPN bietet derzeit mehrere Server pro Land an, sodass ein Serverwechsel auch im gleichen geographischen Raum erfolgen kann. Wenn die Auslastung der Server steigt, erhöht sich außerdem ebenfalls der Bedarf an schnellen VPN-Verbindungen. Somit ist es denkbar, dass der VPN-Anbieter in einem entsprechenden Fall die Infrastruktur erweitern wird.
Wenn Du die Geschwindigkeiten vorab testen möchtest, stellt Dir das VPN außerdem kostenlos Browseranwendungen zur Verfügung. Über diese kannst Du das VPN gratis testen und Dir ein eigenes Bild von der Schnelligkeit Deiner Verbindungen machen.

RUSVPN Speedtest

Streaming und Torrent

Wenn Du Streaming-Dienste nutzen möchtest, brauchst Du ein VPN, das Dir die Umgehung von geographischen Sperren ermöglicht. RusVPN bietet Dir zu diesem Zweck 338 Server in über 30 Ländern, mit denen Du Dich verbinden kannst. Gleichzeitig reagiert der VPN-Anbieter nicht auf Auskunftsersuche und schützt Deine persönlichen Daten. Somit musst Du keine Angst vor Abmahnungen haben und kannst bedenkenlos streamen.

Das VPN verwendet dabei eine IP, die derzeit nicht von Videoportalen erkannt wird. Somit kannst Du sowohl von zuhause als auch von unterwegs oder aus dem Ausland auf Deine Streams zugreifen. Indem Du Deine IP verschleiern lässt, kannst Du mit dem VPN kostenlos auf Plattformen wie Netflix, Amazon Video, Maxdome, DAZN oder Sky zugreifen.
Es bleibt allerdings offen, wie lange Videoportale die IP nicht erkennen werden. Zwar schafft es das VPN derzeit, seine IP zu verschleiern, doch muss dies in Zukunft nicht unbedingt der Fall bleiben. Über die Browsererweiterungen für Firefox und Chrome kannst Du das VPN allerdings kostenlos testen und Dich von der Streaming-Geschwindigkeit überzeugen. Dabei kannst Du das VPN für Mac verwenden und auch Deine Geräte mit Android per VPN verschlüsseln.

Neben dem Zugriff auf Streaming-Plattformen ermöglicht Dir der VPN-Dienst zudem auch Torrents. Das Filesharing unterliegt dabei keinen Einschränkungen und Du kannst weitere Tools zum Laden und Teilen Deiner Daten verwenden. Außerdem kannst Du Dein VPN auch hier kostenlos testen und Dich vor Abschluss eines Abonnements mit dem Anbieter vertraut machen. Während Du Dein VPN gratis testest, kannst Du also Deine IP verschleiern und Dein VPN auch kostenlos für Android verwenden. Somit kannst Du Deine Daten problemlos Laden und Teilen, während Dir gute Geschwindigkeiten seitens der VPN-Server zur Verfügung stehen.

Zensur

RusVPN kann Dir dabei helfen, Zensuren aufzuheben. 338 Server in über 30 Ländern ermöglichen Dir die Umgehung geographischer Sperren. Durch die große Auswahl an VPN-Servern kannst Du das Internet zensurlos erkunden und erlebst keine Einschränkungen. Unter den Serverstandorten finden sich sogar chinesische Server, die durchaus sehr selten vorkommen. Insgesamt besitzt der VPN-Anbieter unter anderem in den folgenden Ländern Serverstandorte:

  • Australien
  • Bulgarien
  • China
  • Deutschland
  • England
  • Estland
  • Frankreich
  • Japan
  • Kanada
  • Litauen
  • Niederlande
  • Polen
  • Russland
  • Schweden
  • Ukraine
  • USA

Solltest Du Dir unsicher sein, ob Du Zugriff auf Deine Wunschseiten erhältst, kannst Du das VPN vorab gratis testen.

Betriebssysteme und Geräte

Der VPN-Anbieter unterstützt eine Vielzahl verschiedener Geräte. Unter den eigenen Apps befinden sich etwa Möglichkeiten, um Dein VPN mit Mac oder Windows zu nutzen. Du kannst das VPN auch für Android oder IOS verwenden, wobei Du das VPN auch kostenlos mit Deinem Android verbinden kannst.

Des Weiteren stehen Dir zwei Browsererweiterungen für Firefox und Chrome zur Verfügung, mit denen Du das VPN kostenlos kennenlernen kannst. Sie bieten Dir den Vorteil, dass Du ohne großen Installationsaufwand auf Deine Wunschseiten zugreifen kannst. Hierfür leitet Dich das VPN gratis und direkt über die Proxy-Server weiter. OpenVPN-Clients und VPN-Router erlauben Dir außerdem die Verwendung des Service auf weiteren Geräten, wie etwa Linux.
Der VPN-Anbieter stellt zur Installation Anleitungen zur Verfügung, die durch entsprechende Bilder erweitert werden. Wenn Du diese nutzen möchtest, solltest Du allerdings Englisch verstehen. Insgesamt kannst Du zwischen den Sprachen Englisch, Russisch und Spanisch wählen.

Verschlüsselung und Sicherheit

RusVPN verwendet eine OpenVPN-256-Bit-2048-RSA-Technologie, um Deine Daten zu schützen und Deine IP zu verschleiern. Der VPN-Dienst verfügt zudem über eine Kill-Switch-Funktion, die Dich schützt, falls eine VPN-Verbindung einmal fehlschlagen sollte. Insgesamt kannst Du zwischen folgenden Sicherheitsprotokolle wählen:

  • OpenVPN (TCP und UDP)
  • L2TP/IPSec
  • PPTP
  • SSL/Proxy

Benutzerfreundlichkeit

Das VPN bietet umfassende Funktionen und verpackt diese sowohl praktisch als auch benutzerfreundlich. So erfüllt es nicht nur die Wünsche anspruchsvoller und erfahrener VPN-Nutzer, sondern bietet auch VPN-Anfängern und Gelegenheitsnutzern einen guten Überblick über alle Funktionen.

Insbesondere die Wahl des richtigen Servers und ein Wechsel zwischen verschiedenen Servern gestalten sich einfach und stellen auch unerfahrene Nutzer nicht vor Probleme. Bei Fragen steht der Kundensupport jederzeit zur Verfügung und liefert innerhalb weniger Stunden lösungsorientierte Antworten.

Wenn Du die Benutzerfreundlichkeit des Dienstes zuerst testen möchtest, kannst Du das VPN außerdem kostenlos ausprobieren.

RusVPN Desktop Client

NextGEN Gallery

Bearbeiten
Löschen

RusVPN Mobile Client

NextGEN Gallery

Bearbeiten
Löschen

Kundensupport

Nutzerbewertungen zeigen, dass der Kundensupport durchaus zufriedenstellend ist. So ist der Kundenservice rund um die Uhr erreichbar und hilft Dir bei jeder Art von Problemen. Als Kontaktmöglichkeiten stehen Dir E-Mail, Telefon und Live-Chat zur Verfügung. Außerdem kannst Du Deine Anfragen auch per Kontaktformular einreichen und zwischen den Sprachen Deutsch und Englisch wählen.

Das Supportteam antwortet innerhalb weniger Stunden und arbeitet dabei möglichst lösungsorientiert. Zusätzlich stehen Dir umfassende Erklärungen zu verschiedenen Themen zur Verfügung, die Du auf der Webseite des VPN-Anbieters findest.

Preise

RusVPN bietet Dir drei verschiedene Preismodelle, zwischen denen Du wählen kannst:

  • 1 Monat: 9,99 Euro
  • 12 Monate: 59,88 Euro, also 4,99 Euro im Monat
  • 36 Monate: 107,64 Euro, also 2,99 Euro im Monat

Du erhältst jeweils den Abonnement-Zeitraum, für den Du im Voraus bezahlt hast. Dein Vertrag verlängert sich automatisch, bis Du in kündigst. Alternativ kannst Du diese Funktion aber aussetzen, indem Du dem Kundenservice eine entsprechende Erklärung zukommen lässt.

Bei den Zahlungsoptionen kannst Du zwischen Kreditkarte, PayPal, Webmoney, QIWI oder Yandex-Money wählen. Das VPN stellt Dir außerdem eine 30-Tage-Geld-Zurück-Garantie zur Verfügung. Diese kannst Du als Testphase nutzen, wenn Du Dich zunächst mit dem VPN vertraut machen möchtest. Sollte es Deine Erwartungen nicht erfüllen, kannst Du Deinen Vertrag über den Kundenservice kündigen und Dir Dein Geld zurückerstatten lassen.

Alternative kannst Du das VPN gratis testen, indem Du die Browsererweiterungen verwendest. Über diese kannst Du Dich mit dem VPN kostenlos vertraut machen und Dir eine eigene Meinung bilden, ohne vorher einen Vertrag abschließen zu müssen. Auf diese Weise kannst Du das VPN etwa mit Mac ausprobieren oder Dein Android mit VPN verwenden.

Anbieter-Empfehlung?

RusVPN bietet gute bis sehr gute VPN-Verbindungen. Der Anbieter ermöglicht Dir Streaming sowie Torrents und hebt für Dich Zensuren und geographische Sperren auf. Du kannst das VPN außerdem kostenlos testen und selbst feststellen, ob Du auf Deine Wunschseiten zugreifen kannst.

Dabei unterstützt der Dienst alle Deine Endgeräte, sodass Du bei PC, Laptop, Tablet oder Smartphone Deine IP verschleiern kannst. Somit kannst Du das VPN für Dein Mac verwenden und auch Dein Android mit VPN nutzen.

RusVPN schützt außerdem Deine Daten und verschlüsselt diese mit einer OpenVPN 256-Bit-2048-RSA-Technologie. Insgesamt musst Du Dir also keine Sorgen um Deine persönlichen Daten machen, wenn Du durchs Internet surfst, streamst oder Torrents lädst. Der VPN-Anbieter ist somit zu empfehlen.

Kostenlose VPN im Angebot
Anzahl der Geräte:Bis zu 5 Geräte pro Account
GeschwindigkeitsbeschränkungNein
Max Download-Geschwindigkeit:ca.205Mb/s
Max Upload-Geschwindigkeit:ca.44Mb/s
Durchschnittliche Verbindungsaufbauzeit:ca.10s
Protokoll:Open VPN (UDP/TCP)
Sicherheitslevel:AES-256-Datenverschlüsselung, VPN Kill-Switch
Content Filter:
Eigene InfrastrukturGemietete Server
Vorratsdatenspeicherung:Anonyme Vorratsdatenspeicherung
Traffic Limits:Unbegrenzt
Netzwerkgröße:Unbekannt
Zuverlässigkeit:Gut
Kunden Support:Email LIVE Chat
Geld-zurück-Garantie:8 Tage Geld-zurück-Garantie

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Preisvergleich

ShopPreis

2,99 €

Pro Monat bei 3 Jahres Abo
Zum Anbieter

4,99 €

Pro Monat bei 1 Jahres Abo
Zum Anbieter

9,90 €

Pro Monat
Zum Anbieter

ab 2,99 €

Pro Monat bei 3 Jahres Abo